Marianne Schuldes und Eckhard Hanke -Landesmeister der Senioren

Am 27. und 28. Januar 2018 fanden in Hohen Neuendorf die Landeseinzel-meisterschaften der Seniorinnen und Senioren statt, an denen 16 Damen und 100 Herren teilnahmen.

Vom Hohen Neuendorfer SV hatten sich Marianne Schuldes, Regina Hilgert, Susanne Germer, Marek und Ecki Hanke und Kurt Meinel bei den Bereichsmeisterschaften qualifiziert. Zusätzlich nahmen wegen freier Plätze Andreas Müller, Andreas Mainzer und Manfred Bückner teil.

Marianne Schuldes konnte sich für die im Jahre 2017 erlittene Niederlage gegen Rita Mantey revanchieren und im internen Duell mit Regina Hilgert setzte sie sich auch klar durch und wurde Landesmeisterin in der Ü65. Auch Regina Hilgert besiegte

die Vorjahresmeisterin und wurde Zweite. Herzlichen Glückwunsch.

Bei den Herren waren 7 Verbandsoberliga-, mehrere Verbandsliga- und Landesliga-Spieler vertreten.

In der ÜK40 hatte Marek Hanke mit Maco Schicketanz (Cottbus), Jens Richter (Finsterwalde), Tino Heider (Pneumant Fürstenwalde) u. Peer Simon starke Gegner.

Er unterlag Richter 1:3, besiegte Schicketanz 3:2 und da Schicketanz gegen Richter gewann, hatten alle drei 3:1 Punkte. So mußten die Sätze über das Weiterkommen entscheiden und da fehlten Marek leider 2 Sätze, die er gegen Heider verlor. Schade!

In der ÜK70 setzte Ecki sich in einer 4-er Gruppe klar durch und traf in der KO-Runde auf Brackmann (Jüterbog). Der Spieler lag ihm gar nicht, weil der passiv mitspielte und nur sichere Bälle schoß. Am Ende siegte Ecki 3:2. Dann wurde es nochmals im Halbfinale spannend mit Dieter Herrmann (Post Brbg). Dieser Gegner machte nichts und wartete nur auf die Fehler von Ecki. Nachdem Ecki schon 2:0 führte gingen die nächsten beiden Sätze an Herrmann und im 5. entschied ein Netzroller zum 11:9 für Ecki.

Dann kam es zur Neuauflage des Finals vom Vorjahr mit dem Landesmeister Schönrock (Senftenberg). Den 1. Satz gewann Schönrock 11:9 und dann hatte Ecki das Spiel plötzlich in der Hand.

Es wurde ein klassisches Angriffs-/Abwehrmatch, indem Ecki immer sicherer wurde und die nachfolgenden Sätze klar nach hause brachte. Das Spiel gehörte mit zu den sehenswertetesten Spielen des Turniers und er wurde verdient Landesmeister. Herzlichen Glückwunsch.

Im Doppel wurde er mit Manni Bückner Dritter.Die anderen Teilnehmer des HSV kamen nicht über die Gruppenphase hinaus.

Es war ein tolles Event; vom Ablauf gut organisiert und die vielen Helfer vom HSV –Antje, Albrecht+Susanne+Emely Germer, Susanne Dembour,Angela+Raymund, Gunter, Horschti,Tibor u. Franz, Patrick R. , Heike, Ecki, Andreas Mü.,Andreas Mai.,, Bernhard, Joachim, Klaus-Dieter- haben entscheidenen Anteil an diesem Erfolg, das-vom Aufbau der Tische-, über die Versorgung, die Schiedsrichter und beim Abbau der Tische usw. -alles so reibungslos ablief. (Osn-31.01.2018)