Überragender Pati kann 8:10 Niederlage gegen Glienicke nicht verhindern

Stark ersatzgeschwächt mußte die 4. am 18.01. zum Rückmatch nach Glienicke reisen, da Ecki krank und Andreas dienstlich verhindert waren.

Gerd Wulfmeier und Andreas Mainzer sprangen kurzfristig ein. Danke für eure Bereitschaft.

Leider gingen beide Doppel sofort verloren-das sollte sich am Ende auch im Ergebnis niederschlagen!

Auch in den nachfolgenden 3 Einzel punkteten die Gastgeber, wobei Patrick sich ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel mit Pilawa lieferte, das er knapp 2:3 verlor.

Kagi bezwang Schütze und verkürzte auf 1:5.

Da die 2. Einzelrunde unentschieden ausging-Pati u. Kagi punkteten gegen Weidemann bzw. Germer und Gerd und Andreas unterlagen Pilawa bzw. Schütze-zogen die Glienicker auf 7:3 davon.

Doch nun verkürzten unsere Jungs nochmal durch Siege von Gerd (3:2 über Germer-toll), Andreas (3:2 über Weidemann -super Leistung!) und Pati (3:0 über Schütze) und der Niederlage von Kagi gegen Pilawa auf 6:8.

Plötzlich kam noch ein Funke Hoffnung auf. Doch Andreas hatte gegen Pilawa keine Chance und verlor 0:3. Gerd schlug Schütze und Pati siegte souverän gegen Germer und damit stand es vor dem letzten Spiel 8:9. Kagi verlor gegen Weidemann den 1. Satz 9:11, den zweiten 2:11 und im dritten unglücklich 11:13. Schade. Und damit war die 8:10 Niederlage besiegelt.

Pati war nach Pilawa der 2 beste Spieler des Abends, eine super Leistung.

Nochmals Dank an Gerd u. Andreas für ihre Einsatzbereitschaft. (Osn-20.01.2018)