Spannung pur-am Ende doch 8:10 gegen Motor IV verloren!

Von 18 Spielen gingen 9 über 5 Sätze und auch weitere Spiele gingen sehr eng aus.

Schon die beiden Doppel waren sehr hart umkämpft, so lagen Ecki und Justus bereits 0:2 gegen Fölkel/Brauer zurück und drehten noch das Spiel und bei  Andreas und Patrick war es genau umgekehrt, sie führten schon 2:0 und dann  schlugen Jieyu/Heinze zurück, ehe Andreas und Pati den 5. Satz 11:9 für sich entschieden.

Ein super Auftakt, zumal anschließend gleich Ecki gegen Fölkel 3:0  und Andreas gegen Jieju knapp 3:2 gewannen. Justus verlor knapp gegen Heinze und Pati lieferte sich mit Brauer ein spannendes Match, das er leider unglücklich verlor, denn er hätte den 4. Satz schon zumachen müssen. Schade!

Ecki schickte Jieyu mit 0:3 schnell vom Tisch und wir gingen mit 5:2 in Führung. Doch dann schlugen die Gäste zu: Andreas unterlag Fölkel 1:3; Justus verliert sehr unglücklich gegen Brauer und Jieyu jeweils in 5 Sätzen und Pati unterlag Heinze 1:3. Damit gingen die Hennigsdorfer mit 6:5 in Front.

Ecki und Andreas siegten gegen Brauer 3:0 und Heinze 3:2, wobei Andreas 0:2 zurücklag und  das Spiel noch wendete und  14:12 im 5. gewann. Super! Da war noch die Hoffnung auf Sieg oder Unentschieden.

Spannend ging es zwischen Pati und Fölkel zu; am Ende unterlag Pati im 5. Satz. Leider kam Ecki mit Heinze’s Spielweise gar nicht klar und unterlag knapp in den Sätzen  0:3. Schade, denn das war ein sicher geglaubter Punkt für uns. Pati lieferte sich mit dem Chinesen Jieyu ein kurweilges Spiel und machte den 0:2 Rückstand in einer bravurösen Aufholjagd zum 3:2 Sieg. Doch parallel hatten Justus gegen Fölkel und Andreas gegen Brauer jeweils 0:3 verloren.

Schade, es war mehr drin an diesem Abend, aber diese Motor-Mannschaft ist in dieser Besetzung die 2. beste Mannschaft der Kreisliga!

Erwähnen möchte ich auch, daß Ecki gesundheitlich angeschlagen war und somit nicht 100%-ig einsatzfähig war.

Um den 2. Platz in der Kreisliga zu erreichen, müssen wir die 3 noch ausstehenden Spiele siegreich gestalten. (Osn-22.04.17)