Ecki-2-facher Brandenburg Vize-Seniorenenmeister

Am 28. und 29. Januar 2017 fanden in Vetschau die Landeseinzelmeister-schaften der Seniorinnen und Senioren statt, für die sich Heike Lüning, Marek und Ecki Hanke, Andreas Müller und Horst Osnowski qualifiziert hatten.

Leider mußten Marek wegen Krankheit und Andreas (Urlaub) ihre Teilnahme kurzfristig absagen.

So war der HSV nur mit Ecki, Heike und Horschti vertreten.

In der AK Ü70 ging es schon in den Gruppenspielen sehr spannend zu, denn in Ecki‘s Gruppe hatte jeder Spieler je 1 Spiel gewonnen und 1 verloren. Ecki gewann gegen Gubalski (Wusterhausen) 3:0, verlor aber in einem spannenden Match gegen Ratschke (Schw./Rot Neustadt) 2:3 und Gubalski besiegte Ratschke 3:1.

Damit qualifizierte sich Ecki mit 5:3 Sätzen vor Gubalski.

In den KO-Runden setzte sich Ecki gegen König (Guben) und Herrmann (Post Brandenburg) durch und traf im Finale auf Schönrock (Stahl Senftenberg).

Gegen die offensive Spielweise war Ecki doch chancenlos und unterlag 0:3 und wurde 2.

Auch im Doppel mit Hartmut Hoffmann belegte er den 2. Platz.

Super Erfolg, denn damit hat er sich für die Norddeutschen qualifiziert.

In der Ü 75 hatte Horschti Glück, weil in seiner Gruppe der 3. Teilnehmer abgesagt hatte und er sich somit für die KO-Runde unter die letzten 8 qualifizierte. Im Spiel gegen „Haudegen“ Willy Koch war es ausgeglichen, aber durch Horschtis leichte Fehler setzte sich Koch 11:8, 11:7, 11:8 letztlich mit 3:0 durch.

In der KO-Runde traf Horschti auf Siegfried Lemke! Man muß nicht erwähnen, daß es sich hier um den mehrfachen DDR-Meister, Senioren-Landesmeister, Norddeutschen Meister u.u. u. handelt. Mit 13:11, 11:2 und 11:6 war es für Lemke ein Trainingsspiel und eine klare Angelegenheit. Genauso sicher beherrschte er auch alle nachfolgenden Spieler und wurde zum ….wiederholten Male Seniorenmeister.

Im Doppel belegte Horschti mit Illner (Luckenwalde) den 3. Platz.

Am Sonntag trafen sich  die Damen und spielten jeder gegen jeden. Heike hatte es in der AK 50 besonders schwer, denn sie mußte sich mit Oberliga / Verbandsspielerinnen auseinandersetzen. Sie kämpfte wacker, nahm der Siegerin Katrin Dornemann einen Satz und auch Ingelore Feldmann 2 Sätze ab, aber am Ende belegte sie den 5. Platz.

Aber es reichte hat Heike sich für die Norddeutschen qualifiziert.

Im Doppel mit Gabriele Kirsten konnten beide im  1. Spiel  Anka Mutke / Katrin Dornemann mit 3:2 bezwingen!!!
Aber leider gingen die Spiele gegen Feldhaus Ingelore / Grunwaldt Martina  und anschließend gegen  Schneider Veronika /Stugh Susanne mit 1:3 bzw. 2:3 verloren. Am Ende wurden sie mit einem 3. Platz belohnt. Super!

(Osn-29.01.17)