Andreas spielte wie im Rausch-Stahl Hennigsdorf geht mit 1:10 unter!

Ecki und Justus erspielten gleich den 1. Sieg im Doppel gegen Müller/Falke. Da lagen im anderen Doppel Andreas und Horst gegen Gerads/Zickrick noch 0:2 nach Sätzen zurück. Dann drehten sie den 3. Satz und schließlich noch das Spiel.


Dies war wie ein Signal, denn danach überrollte der HSV die Gäste. Ecki schlug Gerads und Müller 3:0 bzw. 3:1. Justus hatte trotz Erkältung mit Dirk Müller keine Probleme und siegte 3:1 sehr klar. Auch gegen Gerads wurde mit 3:0 gewonnen. Super!

Horst setzte sich mit 3:1 gegen Falke durch; kam dann aber anschließend mit den Spin-Aufschlägen von Zickrick nicht klar und verlor erstmals gegen ihn und gab damit den einzigen Punkt ab.

Andreas spielte sich von Spiel zu Spiel in einem wahren Rausch. Zunächst schickte er Zickrick 0:3 und anschließend Falke mit 1:3 vom Tisch. Zum Höhepunkt des Abends gestaltete sich das Match zwischen Andreas Müller und Dirk Müller. Der 1. Satz ging mit 21:19 an Andreas. Inzwischen hatten Ecki gegen Falke und Justus gegen Zickrick durch klare Siege den 10. Punkt vorzeitig gesichert.

Doch weiter ging es zwischen den Müller‘s! Den 2. Satz gewann Dirk 11:6. Dann hätte Andreas fast blind spielen können, denn es war unglaublich wie jeder Schuss saß. Mit jeweils 11:5 gewann er die nachfolgenden Sätze klar und holte den 10. Punkt, so dass die Siege von Ecki und Justus nicht in die Wertung kamen.