Laut….lauter…. am lau..…..am Ende siegte 4. in Eden 10:7!

Ja es ging schon sehr laut in dem kleinen Sportraum in Eden zu. Horsti und Winkler waren wohl in der Lautstärke ganz vorn, aber es waren fast alle-außer Justus, der cool sich nicht aus der Ruhe bringen ließ-am Geschrei beteiligt.

Nun aber zum sportlichen Teil.

Ecki und Justus haben in einem 5.Satzspiel gegen Winkler/Naujoks in einem 5.Satzspiel den 1. Punkt für den HSV errungen.

Parallel hatten sich Andreas und Horsti nach 2 verlorenen Sätzen gut auf Rößler/Kober eingestellt, gewannen den 3. Satz klar und lagen im 4. Satz schon 5:1 vorn, doch dann wurde diese Führung leichtfertig verloren und letztlich auch das Spiel.

Auch in den ersten 4 Einzelpaarungen blieb es beim Gleichstand, denn Justus unterlag Winkler und Horsti gegen Kober jeweils 1:3.

Ecki mußte sich zunächst mit den örtlichen Gegebenheiten und zweitens mit der Spielweise von Rößler vertraut machen und benötigte doch 5 Sätze, um das Spiel siegreich zu beenden.

Auch Andreas tat sich mit Naujoks sehr schwer und war über die gewachsene Spielstärke seines Gegners sehr überrascht; siegte aber im 5. Satz 11:9.

In der 2. Einzelrunde setzte sich Ecki gegen Winkler 3:1 durch und danach gab es 3 5-Satzspiele:

Justus lieferte sich mit Rößler ein spannendes Match, das er knapp für sich entschied.

Auch Andreas hatte mit Kober viel Mühe, um am Ende den 5. Satz klar für sich zu entscheiden.

Horsti hatte den 1. Satz gegen Naujoks klar mit 11:4 gewonnen, begann den 2. Satz mit 0:8 und war auch in den nachfolgenden Sätzen neben sich und unterlag 2:3.

Spannend wurde es nochmal nachdem Ecki den 7. Punkt für den HSV gegen Kober holte, aber Andreas in einem mitreißenden Spiel gegen Winkler (mit viel Gebrüll ) im 5. Satz mit 10:12 unterlag und Horsti gegen Rößler nach einem 2:0 Satzgewinn und einer 9:7 Führung im 3. Satz mit 2 Netz- und Kantenrollern den Satz und anschließend das Spiel verlor.

Damit kamen die Gastgeber bedrohlich auf 6:7 heran.

Justus stellte mit seinem Sieg gegen Naujoks zunächst den alten Abstand wieder her.

So wie Horsti gegen Winkler klar mit 0:3 verlor, so schickte Ecki Naujoks ebenfalls vom Tisch.

Damit lag der HSV mit 9:7 in Front und anschließend gab es nochmal ein spannendes und ausgeglichenes Spiel zwischen Justus und Kober, dass Justus noch mit 11:8 im 5. Satz herumrieß.

Mit diesem 10:7 Sieg rückte die 4. Mannschaft vorerst auf den 2. Tabellenplatz.